3 Tipps für das Tragen von Jogginghosen im Sommer

1. Ein dünner Stoff ist die Basis für Sommer-Jogginghosen


In der Wohnung bei Zimmertemperatur sollte die Jogginghose über mehrere Stunden angenehm zu tragen sein, ohne das etwas drückt oder man gar ins schwitzen 
kommt. Im Sommer bei häufig erhöhter Zimmertemperatur empfehle ich eine leichte Jogginghose aus dünnem Stoff. 

Typischerweise haben Jogginghosen einen GSM Wert (gramms per squaremeter, zu Deutsch Gramm pro m²) von 230-280 gm/2. Liegt der Wert darunter ist die Jogginghose eher ein Leichtgewicht und eignet sich besonders für warme Tage, während Werte über 300 gm/2 den Träger in normal temperierten Räumen ins Schwitzen bringen kann.

2. Wähle helle Farben für Deine Sommer-Jogginghose

Ist man außerhalb der Wohnung unterwegs, empfehlen sich im Sommer Jogginghosen in hellen Farben, weil dunkle Farben Wärme intensiver aufnehmen. 

3. Eine bequeme Passform vermeidet unangenehmes Schwitzen

Ich empfehle eine lockere und bequeme Passform, um zu viel Schwitzen zu vermeiden und es an warmen Sommertagen luftig zu halten.

https://www.jogginghose.de/